Obwohl unter 18-jährige bei Kommunalwahlen in Baden-Württemberg kein Wahlrecht haben, können sie nun trotzdem wählen.

Reife lässt sich vermitteln – Kinder und Jugendliche haben aber auch das Recht, in der Politik mitzubestimmen und sich aktiv in politische Prozesse einzubringen, und dazu gibt´s jetzt die U18-Oberbürgermeisterwahl. Kinder und Jugendliche lernen dieses demokratische Instrument kennen. Sie setzen sich mit Inhalten, Prozessen und den Oberbürgermeisterkandidaten auseinander und steigen tiefer in die Materie von Mitbestimmung und Mitgestaltung ein.

U18-Oberbürgermeisterwahl Freiburg ist das Pendant zur echten Oberbürgermeisterwahl. Neun Tage vor der Oberbürgermeisterwahl dürfen freiburgweit alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben und zwar unter nur leicht veränderten Bedingungen.

U18 Freiburg steht für die Ernsthaftigkeit im Umgang mit der Oberbürgermeisterwahl und der spielerischen Heranführung an politische Inhalten, Parteien/Wählervereinigungen und das Wahlverfahren.

Mehr unter: www.u18.ob-wahl-freiburg.de